Projekte


Sächsisches Krankenhaus Großschweidnitz Haus 41

       



Das Haus 41 im Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz beherbergt neben der zentralen Patientenannahme auch die ärztliche Leitung und die Pflegedienstleitung sowie die Verwaltung mit EDV- Abteilung und die Bereiche Archiv, Fortbildung, Patientenbibliothek und eine ambulante Zahnarztpraxis. Die Gebäudesubstanz aus den 1910-er Jahren wurde grundlegend bau- und haustechnisch saniert, trocken gelegt und im Inneren neu strukturiert und behindertengerecht gestaltet.

Durch neue, individuell geplante Ausbauelemente erhält das Gebäude einen modernen, offenen Charakter im inneren, der reizvoll mit den restaurierten denkmalgeschützen Bauteilen im Dialog steht. Die Gestaltung wurde sorgfältig auf die Ablesbarkeit der Zeitschichten und Herausarbeitung historischer Details unter Hinzufügung reduzierter Neubauteile in werthaltiger Materialität ausgerichtet.

Bauherr

Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) Bautzen

Kategorie

Sanierungen    Öffentliche Bauten

Projektinformationen als PDF

Kennwerte

Beschreibung
Brandschutzertüchtigung und Innensanierung, barrierefreie Erschließung des denkmalgeschützten Verwaltungsgebäudes
Bausumme
3,66Mio €
Bauzeit
2012-2014
Leistungen
5-9, Teilleistungen LPh3, SiGeKo

Außenansicht

Sächsisches Krankenhaus Großschweidnitz Haus 41

Konferenzsaal

Konferenzsaal

Treppenräume

Treppenräume

Flure

Flure

Treppenhaus

Treppenhaus

Historische Eingangstüre

Historische Eingangstüre

Historische Eingangstüre

Historische Eingangstüre

Treppenhaus

Treppenhaus

Eingangstreppe

Eingangstreppe


ähnliche Projekte

Heilandskirche

Heilandskirche

Sanierung und Umbau Landesdirektion Dresden

Landesdirektion Dresden

Sanierung und Umbau Landesdirektion Dresden

HansaHaus